Die Geographie der FAU auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 | Die Geographie der FAU auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017 – Institut für Geographie

Äthiopien - Semien Äthiopien - Semien

Die Geographie der FAU auf dem Deutschen Kongress für Geographie 2017

dkg_tübingenEine Welt in Bewegung: Erforschen – Verstehen – Gestalten“ lautete das Motto des Deutschen Kongresses für Geographie, der Anfang Oktober mehrere tausend Geographinnen und Geographen aus Universitäten, Schule und Praxis nach Tübingen geführt hat. Die Geographie an der FAU Erlangen-Nürnberg war mit zahlreichen Beiträgen in Tübingen aktiv.

Moderation/Leitung von Sessions:

Vortragsbeiträge in Sessions:

Beiträge in Arbeitskreisen

  • AK Geschichte der Geographie: PD Dr. Boris Michel als Vorsitzender gewählt
  • AK Politische Geographie – Vortragsbeitrag Finn Dammann/Georg Glasze: Die Debatte um „Digitale Souveränität“ in Deutschland. Zwischen Regierungsrationalitäten der territorialen Abgrenzung und des neoliberalen Wettbewerbs
  • AK Naturgefahren und Naturrisken – Fred Krüger/Alexandra Titz: konzeptionelle Neuausrichtung des AK
  • AK Geographische Migrationsforschung – Vortragsbeitrag Stefan Kordel „Zuwanderung in ländliche Räume: Forschungsfragen und –perspektiven für die geographische Migrationsforschung“

Posterbeitrag

  • Julia Kieslinger: Spatial (im)mobilities, changing living contexts and everyday practices in rural southern Ecuador.