Wissenschaftspreis 2016 vergeben | Wissenschaftspreis 2016 vergeben – Institut für Geographie

Bodensee Bodensee

Wissenschaftspreis 2016 vergeben

Traditionell unterstützt die FGG herausragende Studierende der FAU-Geographie. Der Wissenschaftspreis der Fränkischen Geographischen Gesellschaft wird einmal pro Jahr vergeben für hervorragende Abschlussarbeiten der Geographie an der FAU-Erlangen-Nürnberg in drei Kategorien. Zum Abschluss des Sommersemesters haben wir am Tag der Erlanger Geographie wieder die Absolventinnen und Absolventen des letzten Jahres verabschiedet . In diesem Rahmen wurden auch die Wissenschaftspreise der FGG vergeben.

Den Wissenschaftspreis 2016 erhielten:

  • Kulturgeographie
    Ansgar Hudde, M. A.:
    für seine sehr gut bewertete Masterarbeit zum Thema „Mehr Babys durch mehr Kitas? Wie sich das lokale Angebot an Kindertagesbetreuung auf Fertilitätsentscheidungen auswirkt.“
    Betreuer: Prof. Dr. Tobias Chilla
  • Physische Geographie
    Natasche Lehmann, M. Sc.:

    für ihre sehr gut bewertete Masterarbeit zum Thema „Untersuchungen zu Landnutzung und möglichen Auswirkungen des Klimawandels in Mustang, Nepal. Eine empirische Fallstudie in den Dörfern Dankardzon, Phallyak, Piklin und Yule“.
    Betreuer: Dr. Jussi Grießinger
  • Regionale Geographie Frankens
    Corinna Brauer, M. A.
  • für ihre sehr gut bewertete Masterarbeit zum Thema „Netzwerke für eine nachhaltige Regionalentwicklung. Regional-Governance-Prozesse am Beispiel der Initiative Gscheitgut – Franken isst besser in der Fränkischen Schweiz“.
    Betreuer: Prof. Dr. Werner Bätzing.

Alle ausführlichen Informationen finden Sie auf der Homepage der Fränkisch Geographischen Gesellschaft.