Institutskolloquium KG – 17.01.2018 | Institutskolloquium KG – 17.01.2018 – Institut für Geographie

Bayern - Andechs Bayern - Andechs

Institutskolloquium KG – 17.01.2018

Mittwoch, 01. Januar 2018, 12.15 Uhr im
Institutskolloquium Kulturgeographie

Tobias Weidinger (Erlangen)

Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen. Das Beispiel Bayerischer Wald

Eine zunehmende Zahl von Asylbewerbern erreichte in den vergangenen Jahren Europa und wurde auf der Grundlage staatlicher Verteilungspolitiken auch in ländlichen Gebieten untergebracht. Diese Form internationaler Zuwanderung in ländliche Räume wurde in der Forschung bisher nur randständig betrachtet. Es ist unklar, wie persistent diese Zuwanderungsprozesse für ländliche Räume sind und ob Asylbewerber auch nach der Zuerkennung des Flüchtlingsstatus auf dem Land wohnen bleiben (staying put) oder in die Städte weiterwandern (onward migration). Am Beispiel zweier Landkreise im Bayerischen Wald wird die Wohnstandortmobilität anerkannter Flüchtlinge diskutiert, wobei unter Zuhilfenahme des Integrationsmodells von Ager und Strang unterschiedliche Aspekte der Integration vor Ort untersucht werden, die die Entscheidung über Bleiben oder Weiterwandern beeinflussen (können). Um dabei insbesondere die Perspektive der Flüchtlinge selbst zu berücksichtigen, wurden gezielt partizipative Methoden eingesetzt. Auf deren Mehrwert wird im Vortrag besonders eingegangen.

Gesamtübersicht “Kolloquiumsprogramm” im Wintersemester 2017/18