FGG-Vortrag: Plastikmüllkippe Meer – 17.07.2017

When:
17. Juli 2017 @ 18:30 – 20:00
2017-07-17T18:30:00+02:00
2017-07-17T20:00:00+02:00
Where:
Hörsaal C - Eingang Hindenburgstr.
Kochstraße 4
91054 Erlangen
Deutschland
Contact:
Sabine Donner

fgg_ss2017_logo_mbr-abrThemenschwerpunkt Frühjahr/Sommer 2017 Internationales Wissenschaftsjahr: „Meere und Ozeane“

Moderation: Prof. Dr. Matthias Braun & Prof. Dr. Achim Bräuning

Vortragsprogramm der Fränkischen Geographischen Gesellschaft (in Kooperation mit dem Institut für Geographie der FAU und der Volkshochschule Erlangen) – Im Kontext des Wissenschaftsjahrs ‚Meere und Ozeane: Entdecken. Nutzen. Schützen‘ bieten vier Vorträge fundierte Einblicke in die Regionen jenseits des Festlands und greifen aktuelle Problemfelder um die Zukunft der Ozeangebiete auf.

fgg_greenpeace_160911_gp_wm_muellflut_90x90_az_finMontag, 17. Juli 2017, 18.30 Uhr im Hörsaal C
FGG Vortrag
Dr. Sandra Schöttner  von Greenpeace Hamburg spricht über das äußerst aktuelle Thema:
Plastikmüllkippe Meer

Von den Tropen bis zu den Polkappen, von den Flüssen bis ins offene Meer, von der Wasseroberfläche bis in die Tiefsee: Müll im Meer ist ein globales Umweltproblem. Vor allem die Spuren unseres „Plastikzeitalters“ sind allgegenwärtig. Ob Verpackungen, riesige Fischernetze oder unsichtbares Mikroplastik – unsere Ozeane verkommen zum Endlager für Millionen Tonnen an Plastikmüll. Nicht nur für zahlreiche Meerestiere birgt dies Gefahren. Spätestens über die Nahrungskette landet das Plastik samt Giftfracht unter Umständen wieder beim Menschen. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit den Ursachen und Folgen der Plastikverschmutzung im Meer und wirft einen kritischen Blick auf mögliche Lösungsansätze. Denn: Unsere Ozeane sind nicht nur faszinierend, sondern auch überlebenswichtig − für uns alle.

Der Eintritt ist frei!

Für diesen Vortrag gilt die Kolloquiumsregelung!

Kontakt zu Dr. Sandra Schöttner von Greenpeace Hamburg