AG Mölg | AG Mölg – Institut für Geographie
England - Essex England - Essex

AG Mölg

Im Zentrum unserer Forschung stehen physikalische Prozesse, die die Wechselwirkungen und Verknüpfungen verschiedener „Bausteine“ des Klimasystems bestimmen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Beziehung zwischen der Kryosphäre (Schnee und Eis) im Hochgebirge und den großräumigen Mechanismen im Klima. Im Entschlüsseln dieser Beziehung sind verschiedenste Aspekte von Interesse: Prozesse im Ozean, die über viele tausend Kilometer und relativ träge ablaufen, dadurch initiierte Strömungen in der Atmosphäre, die über Land und vor allem über Gebirgen stark modifiziert werden, und lokale meteorologische Bedingungen im Hochgebirge, die das dortige Gletscherverhalten steuern und in hoher zeitlicher Frequenz schwanken; Mehr Wissen über die ursächliche Verbindung dieser Komponenten hat großes Potenzial, die Funktionsweise unseres Klimas besser zu verstehen – durch verschiedene Raum/Zeit-Dimensionen des Klimas hindurch und vom Meeresniveau bis in höhere Luftschichten (die mittlere Troposphäre). Solche Erkenntnisse erweitern die physikalische Basis für Projektionen des zukünftigen Klimas maßgeblich.
 

 

Mitglieder

Prof. Dr. Thomas Mölg / Gruppenleiter, Projektleiter / www.thomasmoelg.info

Dr. Nicolas J. Cullen / Alexander von Humboldt-Stipendiat (2016, 2018), Projektleiter / Univ. Otago

Dr. Emily Collier / PostDoc, Projektmitarbeiterin

Dr. Carolyne Pickler / PostDoc, Projektmitarbeiterin

Dr. Tobias Sauter / PostDoc, Projektleiter / www.tobiassauter.info

Dr. Jenny Turton / PostDoc, Projektmitarbeiterin

Marta Caballero, Phys. Eng. / Doktorandin, DAAD-Stipendiatin (Kobetreuung mit AG Braun)

Anja Sendelbeck, MSc / Doktorandin, Univ.-Ass.

Thomas Scherer, Alexander Thiel (Masterstudenten)

 

Thematische Schwerpunkte

– Kryosphäre im Hochgebirge als Indikator für großräumige Klimadynamik

– Tropische Klimavariabilität (z.B. Monsun, El Niño) und extratropische Einflüsse

– Orographischer Niederschlag und mesoskalige Zirkulationen

 

Methodische Schwerpunkte

– Meteorologische Messungen im Hochgebirge

– Numerische Modellierung und „supercomputing“ auf Hochleistungsrechnern

– Vierdimensionale statistische Datenanalyse

 

Aktuelle geförderte Projekte (Auswahl)

Revealing the footprint of ENSO in the mass balance of mountain glaciers“   INFO(1)  INFO(2)

Detection and Attribution of climate change for the mountain cryosphere: Advancing to the process-level“   INFO

The impact of the dynamic and thermodynamic flow conditions on the spatio-temporal distribution of precipitation in southern Patagonia“   INFO

Climatic mass balance of the 79N Glacier“ – Teilprojekt im Verbundprojekt GROCE, Greenland Ocean Ice Sheet Interaction   INFO

 

Begutachtete Publikationen (Auswahl)

Sauter T., Galos S. (2016): Effects of local advection on the spatial sensible heat flux variation on a mountain glacier. The Cryosphere, 10, 2887-2905.

Prinz R., Nicholson L.I., Gurgiser W., Mölg T., Kaser G. (2016): Climatic controls and climate proxy potential of Lewis Glacier, Mt Kenya. The Cryosphere, 10, 133-148.

Li R., Luo T., Mölg T., Zhao J., Li X., Cui X., Du M., Tang Y. (2016): Leaf unfolding of Tibetan alpine meadows captures the arrival of monsoon rainfall. Scientific Reports, 6, 20985.

Collier, E., Maussion F., Nicholson L.I., Mölg T., Immerzeel W.W., Bush A.B.G. (2015): Impact of debris cover on glacier ablation and atmosphere–glacier feedbacks in the Karakoram. The Cryosphere, 9, 1617-1632.

Mölg T. (2015): Exploring the concept of maximum entropy production for the local atmosphere-glacier system. Journal of Advances in Modeling Earth Systems, 7, 412-422.

Sauter T., Obleitner F. (2015): Assessing the uncertainty of glacier mass-balance simulations in the European Arctic based on variance decomposition. Geoscientific Model Development, 8, 3911-3928.

Farinotti D., Longuevergne L., Moholdt G., Duethmann D., Mölg T., Bolch T., Vorogushyn S., Güntner A. (2015): Strong glacier mass loss in the Tien Shan over the past 50 years. Nature Geoscience, 8, 716-722.

Hofer M., Marzeion B., Mölg T. (2015): A priori selection and data-based skill assessment of reanalysis data as predictors for daily air temperature on a glaciated, tropical mountain range. Geoscientific Model Development, 8, 579-593.

Cullen N. J., Mölg T., Conway J., Steffen K. (2014): Assessing the role of sublimation in the dry snow zone of the Greenland ice sheet in a warming world. Journal of Geophysical Research Atmospheres, 119, 6563–6577.

Mölg T., Maussion F., Scherer D. (2014): Mid-latitude westerlies as a driver of glacier variability in monsoonal High Asia. Nature Climate Change, 4, 68-73.

Sauter T., Möller M., Finkelnburg R., Grabiec M., Scherer D., Schneider C. (2013): Snowdrift modelling for the Vestfonna ice cap, north-eastern Svalbard. The Cryosphere, 7, 1287-1301.