Hinweise zur EDV | Hinweise zur EDV – Institut für Geographie


Hinweise zur EDV

Einrichten eines neuen Zugangs

Die Rechner in unserem CIP-Pool sind mit der RRZE-Kennung zugänglich. Die RRZE-Kennung erhalten Sie bei Studienbeginn. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ans IZI.

Raumbelegung

Der EDV-Raum fürs freie Arbeiten in Tennenlohe steht in der Vorlesungszeit zum freien Arbeiten montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr zur Verfügung. In der vorlesungsfreien Zeit gelten abweichende Zeiten (siehe Hauptseite der EDV).

Drucken/Plotten/Scannen

Aus dem CIP-Pool ist ein Drucken auf das UTAX-Multifunktionsgerät in Raum 0.111 und im CIP-Raum der Geologie gegen Kosten möglich. Hierzu ist Ihre FAU-Card erforderlich, die Sie an den üblichen Auflade-Stationen vorher aufladen können.

Für Farb- und S/W-Drucke jeweils den entsprechenden Drucker auswählen und eine freiwählbare Zugangsnummer eingeben. Nachdem der Druckauftrag abgeschickt und vom UTAX verarbeitet wurde, liegt dieser zum Ausdruck am Gerät vor: Hierzu zuerst am Gerät die FAU-Card eingeben, auf Auftragsbox drücken und in dieser den Druckauftrag auswählen (ist nach IdM-Kennungen sortiert). Dann dort die gerade eingegebene Zugangsnummer auswählen. Erst nach vollständigem Ausdruck wird der Betrag von der FAU-Card abgebucht. Abgeschickte, aber nicht abgerufene Druckaufträge werden in der Nacht gelöscht.

Größere Formate können auf dem Plotter gedruckt werden. Diesen bedienen die EDV-Hiwis in den Sprechstunden. Der Plotter ist mit einem DIN A0 Einzugsscanner kombiniert, der dazu geeignet ist, Karten und größere Poster zu scannen und zu kopieren.

Die Preislisten für die Druckkosten hängen in den EDV-Räumen aus.

Scannen ist sowohl am UTAX (Scan to Email und Scan to USB) als auch am Scanner in 0.111 (erste Reihe links) ohne vorherige Absprache möglich und ist kostenlos.

Nutzungsbedingungen

Es gelten die veröffentlichten Benutzungsrichtlinien für Informationsverarbeitungssystem der Universität Erlangen-Nürnberg. Diese sind hier einzusehen: http://www.rrze.uni-erlangen.de/dienste/konditionen/benutzungsrichtlinien/

Des Weiteren sind folgende Hinweise zu beachten:
1. Für die Sicherheit der persönlichen Daten ist jeder Benutzer selbst verantwortlich. Institut und Fakultät übernehmen für die Richtigkeit der durchgeführten Arbeiten keine Haftung.
2. Die Bearbeitung personenbezogener Daten erfordert eine detaillierte Abstimmung mit dem Institut.
3. Die Benutzungserlaubnis gilt nur für Aufgaben im Rahmen von universitätsbezogenen Anwendungen. Sie ist persönlich und nicht übertragbar.
4. Die zur Verfügung gestellte Software wird vom Institut bzw. von der Fakultät im Rahmen von Lizenzverträgen erworben. Sie unterliegt dem Copyright und darf nicht kopiert, kommerziell genutzt oder weitergegeben werden. Zuwiderhandlungen haben erhebliche Schadensersatzforderungen zur Folge.
5. Für die Arbeitsplatzrechner gilt insbesondere: Zugang nur mit gültiger, eigener Benutzerkennung; keine Spiele; keine Installation von Fremdsoftware; keine Veränderungen von Systemdaten oder Hardwareeinrichtungen
6. Bei Missachtung der Benutzungsbedingungen wird die Nutzungserlaubnis sofort entzogen.
7. Im Fall des Missbrauchs wird nach Absprache mit dem RRZE Strafanzeige erstattet und erforderlichenfalls Strafantrag gestellt.

WLAN-Nutzung

Studenten mit einer zentralen Benutzerkennung (also der Kennung, die sowohl bei MeinCampus als auch bei StudOn verwendet wird) und dem dazu gehörigen Passwort können im ganzen Universitätsareal kostenlos WLAN empfangen.

Die Netzwerkkennung (SSID) lautet: FAU-STUD und kann unter den Netzwerkverbindungen ausgewählt werden. Nachdem die Verbindung hergestellt wird, müssen Benutzerkennung und Passwort eingetragen werden.

Falls das mobile Gerät mit dem Internet auch nach wiederholten Versuchen keine Verbindung herstellt, sollte je nach Betriebssystem eine der folgenden Anleitungen heruntergeladen und befolgt werden: http://www.rrze.uni-erlangen.de/dienste/internet-zugang/wlan/wlan-anleitungen.shtml

Virtual Private Network (VPN)

Die Hauptaufgabe des VPN-Servers (Virtual Private Network) ist es, eine verschlüsselte Verbindung in das FAU-Netz zu ermöglichen. Dies ist für folgende Situationen hilfreich:

  1. Über einen fremden Service-Provider Uni-Dienste (z.B. UB-Datenbanken oder E-Journals) nutzen (z.B. von zu Hause aus)
  2. Verbindung von einer externen Konferenz über unsichere Netze
  3. Als Gast einer anderen Einrichtung benötigen Sie Zugriff auf Ihre Daten an der FAU

 

Die VPN Server des RRZE stehen grundsätzlich allen Universitätsangehörigen, also auch Ihnen als Studierenden, zur Verfügung. Eine Anleitung finden Sie hier: http://www.rrze.uni-erlangen.de/dienste/internet-zugang/vpn/

FAUBox (Uni-interner Cloud-Speicher)

Allen Studierenden steht seit November 2015 ein uni-interner Cloud-Speicher namens FAUBox von derzeit 50 GB zur Verfügung. Im Gegensatz zu Dropbox und anderen Alternativen erfüllt der Cloud-Speicher die datenschutzrechtlichen Bestimmungen in Deutschland, da die Daten im RRZE (und gespiegelt im LRZ München) gehostet werden. Falls gewünscht, steht auch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zur Verfügung.

Sie können sich mit Ihrer IdM-Kennung am Dienst anmelden.

Nähere Informationen finden Sie hier: http://faubox.rrze.uni-erlangen.de/