Manfred Schneider | Manfred Schneider – Institut für Geographie

Äthiopien - Semien Äthiopien - Semien
Manfred Schneider

Dr. Manfred Schneider

,

Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Wetterkreuz 15
D-91058 Erlangen


seit April 2006 im Ruhestand


| Publikationen | Forschung | Lehre | Weiteres

Publikationen

  • 1996 The City of Chloride (Arizona). Von einer Minenstadt zur Rentnersiedlung – und dann?- Mitteilungen der Fränkischen Geographischen Gesellschaft 43: 301-334 plus Beilagen. (Englische Übersetzung im Druck).
  • 1998 Das Neue Fränkische Seenland. Die Umgestaltung eines peripheren ländlichen Raumes zu einer Ferienlandschaft. – Erlanger Geographische Arbeiten. Sonderband 26.

Forschung

Fachgebiet und Arbeitsrichtung

  • Stadtgeographie
  • Agrargeographie
  • Historische Geographie

Regionale Schwerpunkte

  • Südwesten der USA
  • Franken

Projekte (Auswahl)

  • Schnapsbrenner in Oberfranken. Struktur und Entwicklung eines traditionellen ländlichen Gewerbes (zusammen mit Prof. Dr. Ph. Hümmer)
  • Das „Wiesmet“. Ein Feuchtwiesenbiotop nördlich des Altmühlsees im Widerstreit zwischen Naturschutz, Landwirtschaft und Tourismus.
  • Sozioökonomischer Wandel in alten Bergbausiedlungen im Südwesten der USA

Lehre

Neues Fränkisches Seenland – Exkursion für Schulen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Infoflyer.

Weiteres

Mitgliedschaften

  • Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH)
  • Fränkische Geographische Gesellschaft (FGG; 1. Schriftführer)
  • Institut für Entwicklungsforschung im ländlichen Raum Ober- und Mittelfrankens (e.V.)