Matthias Fleischer | Matthias Fleischer – Institut für Geographie

Madrid Madrid
Matthias Fleischer


Curriculum Vitae | Publikationen | Forschung | Weiteres

Curriculum Vitae

  • April 2012 bis September 2014:
    Mitarbeiter im Projekt „Festivalisation“ of Urban Governance: The Production of Socio-Spatial Control in the Context of the FIFA World CUP 2010 in South Africa bei Dr. Christoph Haferburg und Prof. Dr. Fred Krüger (gefördert von der DFG im Rahmen des SPP 1448)
  • November 2010 bis Juni 2011:
    Forschungsaufenthalt im Rahmen der Magisterarbeit in Kapstadt, Südafrika
  • November 2010 bis März 2011:
    Praktikum bei der NGO Soil for Life in Kapstadt, Südafrika
  • Februar 2009 bis April 2009:
    Praktikum bei der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit in Aleppo, Syrien im Rahmen des Projektes zur Aufwertung informeller Siedlungen
  • April 2004 bis März 2012:
    Studium (Magister Artium) der Geographie, Islamwissenschaft und Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Publikationen

Publikationen:

  • Fleischer, M. & C. Haferburg (2012): „Die Instrumente der Erkenntnis gegen sich selbst richten“ – eine Interpretation der Analyse des geographischen Feldes mit Bourdieu. In: Berichte zur deutschen Landeskunde, Bd. 86 (3).
  • Urban Agriculture im Kontext städtischer Armutsbekämpfung in Kapstadt, Südafrika. Unveröffentlichte Magisterarbeit, 2011.

Vorträge

  • Waṭana und seine Stämme: von ‚Reichweiten und Grenzen‘ eines geographisch-analytischen Konzeptes von Heimat. Interdisziplinäre Tagung „Muslimische Diaspora-Gemeinschaften (Teil II)“, Erlangen, 2012.
  • The food may grow but the city is starving’ – a critical perspective on urban agriculture under South African conditions of local social dynamics. 5th Symposium of the Ghent Africa Platform (GAPSYM5), Ghent, 2011.
  • The food may grow but the city is starving’ – a critical perspective on urban agriculture policies under South African conditions of local governance. CRESC Conference, Manchester, 2011.
  • Wer hat Angst vorm schwarzen Muslim? Muslimische Diaspora-Gemeinschaften in Südafrika. Interdisziplinäre Tagung „Muslimische Diaspora-Gemeinschaften außerhalb Europas“, Erlangen, 2011.
  • My food doesn’t grow upon your policies’ – an alternative perspective in urban agriculture policies under South African conditions of local governance. Annual RC21 Conference, Amsterdam, 2011.
  • Nah, Mittel oder Fern – egal. Hauptsache Osten! GeographInnentag 2009 / Arbeitskreis Kritische Geographie, Wien, 2009.
  • Türkische Transnational Communities. Forschungswerkstatt Kritische Geographie, Frankfurt, 2009.

Forschung

Forschungsinteressen:

  • Sozial- und Religionsgeographie
  • Konzepte und Theorien von Zugehörigkeit und Identität
  • Governanceforschung
  • Urban Agriculture und Nahrungsmittelpolitiken
  • Regional: Südliches Afrika, insbesondere Südafrika

Aktuelle Projekte:

  • “Festivalisierung” und Urban Governance in Südafrika
  • Religion und Zugehörigkeit am Beispiel des Islam in Südafrika

Weiteres

Informationen zum DFG-Projekt: www.spp1448.dewww.spp1448.de