Tim Elrick | Tim Elrick – Institut für Geographie

Madrid Madrid
Tim Elrick

Dr. Tim Elrick

, ,

Institut für Geographie
Universität Erlangen-Nürnberg
Wetterkreuz 15
91058 Erlangen

Raum: 2.255


ed.ua1469499061f@kci1469499061rle.m1469499061it1469499061
Tel: +49 (0)9131 85-23473
Fax: +49 (0)9131 8522013

Sprechstunde: Do, 13-14 Uhr
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit: n.V. per E-mail

Forschungsgebiete: , ,

Forschungsinteressen: Kritische Geoweb-Forschung, Geographische Migrationsforschung, Soziale Netzwerkforschung, Soziale In-/Exklusion, Wirtschaftsgeographische Unternehmertumsforschung, Quantitative und qualitative Methoden


Über unsere aktuellen Forschungsaktivitäten zur „Kritischen Geoweb-Forschung“ schreiben meine Kollegen und ich unter geoweb-studien.de.

Homepage von Dr. Tim Elrick am Institut für Geographie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg


Curriculum Vitae | Publikationen | Forschung | Lehre | Abschlussarbeiten | Weiteres

Curriculum Vitae

seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Akademischer Rat am Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg

2009-2011 Gastwissenschaftler am Department of Social Sciences, University of Toronto, Scarborough Campus, Kanada

2009 Promotion am Institut für Geographische Wissenschaften, Freie Universität Berlin

2004-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU Marie Curie Excellence Grant Projekt „Expanding the Knowledge Base of European Labour Migration Policies“ (KNOWMIG), Hamburg & Edinburgh, Schottland

2002-2004 Stipendiat der Hanns-Seidel-Stiftung

1994-2001 Doppel-Studium Magister Artium und Lehramt Gymnasium an der Universität Erlangen-Nürnberg in den Fächern Geographie und Volkswirtschaftslehre, Nebenfach: Betriebswirtschaftslehre

Publikationen

Im Folgenden finden Sie die wissenschaftlichen Veröffentlichungen von Dr. Tim Elrick (geb. Fallenbacher). Die Verweise führen zu den Originalpublikationsorten. Artikel die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können mit Klick auf den Stern hier heruntergeladen werden. Artikel mit einem Doppelstern (**) haben einen kostenfreien Zugang auf der Originialseite.

Beiträge in referierten Fachzeitschriften

Monographien

  • Fallenbacher, Tim (2001): Der Dönerkebap als Integrationschance? Struktur und Wirtschaftsverflechtungen im ‚türkischen‘ Gastgewerbe in Nürnberg. Eine Studie am Beispiel von Dönerkebap-Verkaufsstellen (Magisterarbeit). Universität Erlangen-Nürnberg. Erlangen. *
  • Elrick, Tim (2009): Transnational migration networks of Eastern European labour migrants (Dissertation). Freie Universität Berlin. Berlin. **
  • — (in Vorbereitung): Kartographie und Gesellschaft. Ulmer (UTB). Stuttgart. (mit Georg Glasze und Boris Michel).

Herausgeberschaften

  • The new face of East-West migration in Europe. Sonderheft des Journal of Ethnic and Migration Studies 34(5) (Gastherausgeberschaft mit Adrian Favell)
  • Social practice. Sonderheft der Geographica Helvetica (in Vorbereitung) (Gastherausgeberschaft mit Jonathan Everts)

Beiträge in Sammelbänden

  • Fallenbacher, Tim (2001): ‚Ethnic Business‘ in Nürnberg. Fallstudie Dönerkebap. In: Mitteilungen der Fränkischen Geographischen Gesellschaft 48: 247–272.**
  • Elrick, Tim (2007): Vielfalt durch Zuwanderung. Stadtkultur. In: Wolfgang Baumann und Michael Diefenbacher, et al. (Hrsg.): Der Nürnberg-Atlas. Vielfalt und Wandel der Stadt im Kartenbild. Emons: Köln: 184–185.
  • — (2007): Der Einfluss von Migration auf die Herkunftsgemeinden. Fallstudien polnisch-deutscher Migrationen. In: Magdalena Nowicka (Hrsg.): Von Polen nach Deutschland und zurück. Die Arbeitsmigration und ihre Herausforderungen für Europa (Kultur und soziale Praxis). transcript Verlag: Bielefeld: 249–270. (mit Emilia Lewandowska)
  • — (2009): Changing patterns of Polish labour migration after UK’s opening of the labour market? Insights from rural case studies in the voidvodship Opolskie and Swietokrzyskie. In: Kathy Burrell (Hrsg.): Polish migration to the UK in the ’new‘ European Union. After 2004 (Studies in Migration and Diaspora). Ashgate: Aldershot: 49–66. (mit Emilia Brinkmeier)
  • — (2009): Politici de migratie si strategii ale migrantilor transnationali între România si Spania. In: Remus Anghel und István Horváth (Hrsg.): Sociologia Migratiei: Teorii si studii de caz romanesti. Polirom: Iasi: 195–214. (mit R. Oana Ciobanu)
  • — (2014): Einträge „Diffusionsforschung“, „Gravitationsmodell“, „Modifiable Area Unit Problem“, „Raumwissenschaftlich-quantitive Ansätze in der Geographie“, „Shift-Share-Analyse“, „Standortquotient“, „Walking Interview“ und „Zeitgeographie“, In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hrsg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Springer VS. Wiesbaden.
  • — (2016): Kartenvergleich zum Aufspüren gesellschaftlicher Gemachtheit von Karten: Eine Innenstadt – verschiedene Karten. In: Inga Gryl (Hrsg.): Reflexive Kartenarbeit: Methoden und Aufgaben. Westermann. Braunschweig: 37–42 (mit Georg Glasze).

Rezensionen

  • Elrick, Tim (2008): Rezension von: Goeke, Pascal 2007: Transnationale Migrationen. transcript Verlag: Bielefeld. In: Geographische Revue 10(1): 71–77. **
  • — (2009): Rezension von: Kolb, Holger und Henrik Egbert (eds.) 2008: Migrants and Markets. Perspectives from Economics and the Other Social Sciences. Amsterdam University Press: Amsterdam. In: Czech Sociological Review 45(3): 29–32. **
  • — (2015): Renzension von: Everts, Jonathan 2008: Konsum und Multikulturalität im Stadtteil. Eine sozialgeographische Analyse
    migrantengeführter Lebensmittelgeschäfte. transcript Verlag: Bielefeld. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 59(2): 131-132.**.

Weitere Veröffentlichungen

Ausgewählte Konferenzbeiträge

  • Deutscher Kongress für Geographie (DKG), 2. Oktober 2015, Humboldt-Universität Berlin, Vorsitz & Organisation eines Panels: Digitale Geoinformation und Gesellschaft; zusammen mit Christian Bittner.
  • Deutsche Kongress für Geographie (DKG), 1. Oktober 2015, Humboldt-Universität Berlin, Vortrag: Selbstreferentielles Spatial Data Mining – Auf der Suche nach Indikatoren für Forschungsqualität in der Humangeographie.
  • Statistische Woche, 17. September 2015, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Vortrag: Anwendungsreif? Nutzung und Potenzial von digitalen Geodaten für Stadtforschung und Raumbeobachtung; auf Einladung des Verbands der Deutschen Städtestatistiker (VDSt); zusammen mit Matthias Plennert.
  • American Association of Geographers (AAG) Annual Meeting, 24. April 2015, Hyatt Recency Hotel, Chicago (USA), Vortrag: Changing Mapping Practices – Presentations and Non-Presentations of Places of Worship in State- and Corporate-Based Maps compared to OpenStreetMap; zusammen mit Georg Glasze.
  • Neue Kulturgeographie XII, 31. Januar 2015, Universität Bamberg, Vortrag: Maps and Mosques – (K)eine kleine Signatur und die Transformation von Geoinformation und Kartographie im digitalen Zeitalter; zusammen mit Georg Glasze.
  • Tagung „Informatik und die Digital Humanities“, 3. November 2014, Universität Leipzig, Vortrag: Kritische Geodatenanalyse – ein tragfähiger Ansatz für die Digital Humanities zwischen Geographie und Geoinformatik?; zusammen mit Dominik Kremer.
  • Internationale Tagung „Mobile Tartu“, 2. Juli 2014, Univeristät Tartu, Tartu (EE), Vortrag: LBS in daily routines.
  • Neue Kulturgeographie XI, 31. Januar 2014, Universität Bremen, Vortrag: Die Veränderung sozialer Praktiken des Städtischen durch location based services.
  • Deutscher Geographentag, 6. Oktober 2013, Universität Passau, Vortrag: Graduiertenmigration an nicht-metropolitanen Hochschulstandorten.
  • Deutscher Geographentag, 5. Oktober 2013, Universität Passau, Vorsitz & Organisation des Doppel-Panels: Neue Theorien der Praxis in der Geographie: Potenziale und Perspektiven; zusammen mit Jonathan Everts.
  • Kolloquium, Einladung, 14. August 2013, Universität Hannover, Vortrag: Ko-Publikationsnetzwerke deutschsprachiger Humangeographie-ProfessorInnen.
  • Internationale Konferenz „Migration, Emigration Return Migration – Perspectives from Sending and Receiving Countries“, 25. April 2013, Universität Bamberg, Vortrag: The influence of migration on origin communities.
  • Internationaler Geographentag (IGC), 30. August 2012, Universität zu Köln, Köln, Vortrag: Graduate Migration Policies and Regional Development in Canada & Germany.
  • American Association of Geographers (AAG) Annual Meeting, 24. Februar 2012, Hilton Hotel, New York (USA), Vorsitz & Organisation des Panels: Non-Metropolitan Regional Development & Migration.
  • Internationale Konferenz “Migration & the Global City“, 30. Okt. 2010, Ryerson Universität, Toronto (CAN), Vortrag: Small minority businesses as ‘global players’?
  • 10. Rauischholzhausener Symposium zur Wirtschaftsgeographie, 25. Apr. 2009, Schloß Rauischholzhausen, Vortrag: Clusterbildung und soziales Kapital – revisited. Migrante Bekleidungsunternehmer im Frankfurter und Düsseldorfer Raum.
  • Tagung Neue Kulturgeographie VI, 24. Jan. 2009, Universität Osnabrück, Vortrag: Kontingenz und migrantes Unternehmerhandeln.
  • Tagung zu temporärer Migration und kommunalem Zusammenhalt im Kontext der europäischen Ost-West-Migration, 7./8. Jan. 2008, Universität Bath (GB), Vortrag: The influence of migration on the origin communities. Case studies of Polish-German migrations.
  • Deutscher Geographentag, 2. Okt. 2007, Universität Bayreuth, Vortrag: Sind “ethnische” Unternehmer andere Unternehmer? Über orientalische Wirtschaftspraktiken im Okzident.
  • IMISCOE Jahreskonferenz, 7. Sept. 2007, Universität Sussex (GB), Vortrag: Evaluating the impact of migration policy changes on migration strategies. Insights from Romanian-Spanish migrations. [mit Oana Ciobanu]
  • RGS IBG Annual Conference, 30. Aug. 2007, Imperial College London (GB), Vortrag: Being an ‘ethnic entrepreneur’ or just being entrepreneurial?
  • Internationale Migrationskonferenz, 6. Jul. 2006, Migrinter, Universität Poitiers (F), Vortrag: Are ethnic entrepreneurs different entrepreneurs? A study about social capital of Pakistani and German businessmen.
  • Konferenz ‚New ideas for the immigration country Germany’, 8. Apr. 2005, Landeszentrum für Zuwanderung NRW & AK “Migrationspolitik”, Münster, Vortrag: Ethnic entrepreneurship in Germany. Cui bono? An actor-centred view.
  • RGS-IBG Annual Conference, 4. Sep. 2003, RGS-IBG London (GB),Vortrag: Ethnic business in Germany – are they on a different path?

Forschung

Aktuelle Projekte

  • Unternehmerische Praktiken der Nutzung von digitalen Geodaten, gefördert durch die Schmauser-Stiftung.
  • Sozialwissenschaftliche Analyse der Produktion von volunteered geographic information [VGI] (am Beispiel von OpenStreetMap) und Nicht-VGI, aus Eigenmitteln.
  • Studentische Mobilität am Beispiel des Großraums Nürnberg, gefördert durch die Universität Erlangen-Nürnberg (Projekt-Webseite).
  • Graduiertenmigration und Regionalentwicklung: Die Auswirkungen von politischen Anreizstrukturen auf die Entwicklung von Nicht-Metropolregionen. Ein deutsch-kanadischer Vergleich, gefördert durch die Prell-Stiftung.
  • Wie international ist die deutschsprachige Humangeographie? Eine netzwerkanalytische Betrachtung von Publikationsnetzwerken, aus Eigenmitteln.
  • Eine vergleichende Untersuchung migranter und nicht-migranter Unternehmer in der Textil- und Bekleidungsbranche in Großbritannien und Deutschland, z.T. gefördert durch die Hanns-Seidel-Stiftung.

Abgeschlossene Projekte

  • 2004-2008 Transnationale Netzwerke osteuropäischer Migranten, im Rahmen des EU Marie Curie Excellence Grant Projektes KNOWMIG

Lehre

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung aller Lehrveranstaltungen von Dr. Tim Elrick, die an der Universität Erlangen-Nürnberg gehalten wurden (Nach Klicken auf den Link unten, öffnet sich die Seite des Universitätsinformationssystems (UnivIS). Hier klicken Sie bitte auf den Knopf „Trotzdem versuchen“).

Abschlussarbeiten

Master of Arts

  • Anika Bosse (2014): Mobilität sehbeeinträchtigter Menschen (Arbeitstitel)
  • Isabella Haidl (2014): Shared Space – ein Modell für sich verändernde Raumansprüche der Nahmobiltät?
  • Kerstin Hartmann (2015): Inklusion und Exklusion von Rollstuhlfahrern im öffentlichen Raum aus pragmatischer Perspektive – eine empirische Untersuchung.
  • Helena Lazovic (2016): Politische Ökonomie der Internationalisierungsbestrebungen der FAU.
  • Rena Tilsner (2016): Öffentliche Medien und Migration (Arbeitstitel).
  • Lydia Tesfay (2016): N.N.

Bachelor of Arts

  • Ann-Sofie Beuerle (2012): Vergleichende Analyse von Karten ausgewählter Printmedien zum Thema Atomkraft in Deutschland vor und nach Fukushima.
  • Kerstin Hartmann (2012): Segregation in Nürnberg und Fürth – Kartographische Darstellung und Interpretation.
  • Martin Schedel (2012): Nachhaltige Verkehrskonzepte in der Stadtplanung am Beispiel von Erlangen und anderen deutschen Städten.
  • Alexander Uebel (2012): Geovisualisierung – Erstellung eines Stadtplans mithilfe von crowdsourced Geodaten.
  • Christine Weber (2012): Die Rolle von sozialen Netzwerken für den Integrationsprozess am Beispiel türkischstämmiger Migranten in Deutschland.
  • Pascal Krafft (2013): Kritische Betrachtung von Kartogrammen verdeutlicht an aktuellen thematischen Daten.
  • Manuel Heidrich (2013): Emotagging: Geotagging, Geoweb und Web 3.0 wirksam einsetzen.
  • Sebastian Fischer (2014): Sind die Geocacher eine Gemeinschaft und wo stoßen sie an ihre Grenzen?
  • Franziska Landinger (2014): Fahrradstadt Erlangen (Arbeitstitel).
  • Bettina Schiebel (2014): Die Debatte um den „Klimaflüchtling“.
  • Michael Zwanziger (2014): Versicherheitlichung von öffentlichem Raum in der Stadt.
  • Daniela Schmied (2016): N.N.
  • Franziska Maaser (2016): N.N.
  • Simon Hrubesch (2016): N.N.

Weiteres

Gutachtertätigkeiten

für folgende Zeitschriften

  • British Journal of Industrial Relations
  • Europe Asia Studies
  • Europa Regional
  • Global Networks
  • International Migration Review (2x)
  • Journal of Ethnic and Migration Studies (JEMS) (3x)
  • Kartographische Nachrichten

für folgende Institutionen

  • Economic and Social Research Council (ESRC) (2x)
  • Eesti Teadusfond (ERF)

Mitgliedschaften

  • Verband der Geographen an deutschen Hochschulen (VGDH)
  • Netzwerk „Humangeographie Bamberg/Bayreuth/ Erlangen-Nürnberg“