Studiengangsprofil MA | Studiengangsprofil MA – Institut für Geographie

Äolische Inseln Äolische Inseln

Studiengangsprofil MA

Studienkonzept: theoriebezogen, methodenstark und projektorientiert

Neben der individuell gewählten inhaltlichen Schwerpunktsetzung betont der Erlanger MA Kulturgeographie die wissenschaftliche Methodenkompetenz . Im Zentrum steht die Fähigkeit zur kritischen Reflexion gesellschaftlicher Probleme und zur eigenständigen Entwicklung einer Forschungsfrage. Das Studium bietet Ihnen dazu auf einem hohen Niveau das theoretisch-konzeptionelle Handwerkszeug und vermittelt profunde Kenntnisse der Methoden empirischer Feldforschung. Nicht zuletzt zeichnet sich das Masterstudium aus durch die Arbeit mit unterschiedlichen (Geo-)Daten und Statistiken, die kritische Analyse und eigenständige Erarbeitung von Karten und digitalen Medien der Geokommunikation sowie das intensive Training schriftlicher, visueller und mündlicher Präsentationen. Die MA-Studierenden lernen und arbeiten regelmäßig auch außerhalb der Universität „vor Ort“ im Rahmen attraktiver Großer Exkursionen/Geländeseminare sowie Lehrforschungsprojekten.

Besonderen Wert legen wir darauf, den Studierenden Raum zur Durchführung von mehrmonatigen Studienprojekten zu geben. Im Rahmen des Moduls “Lehrforschung” arbeiten Sie in kleinen Teams an einer Forschungsfrage, die sich vielfach an ein laufendes Forschungsvorhaben unseres Instituts anlehnt. In einer Gruppe von Studierenden und in enger Rücksprache mit dem/der betreuenden Wissenschaftler/in präzisieren sie die Fragestellung, entwerfen ein Forschungsdesign, erheben Empirie, werten Ergebnisse und präsentieren diese. So lernen Sie Prozesse des Forschens rundum und hautnah kennen.

 

Struktur des Studiengangs

Der Masterstudiengang Kulturgeographie (MA) ist ein auf zwei Jahre (4 Semester) angelegter 1-Fach-Studiengang mit insgesamt 120 ECTS-Punkten. Der Aufbau des Studiengangs umfasst acht Module zzgl. der Masterarbeit. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Studierende den Grad M.A. Kulturgeographie.

Qualifikationsprofil und Berufsfelder

Selbstverantwortliche Projektentwicklung und -umsetzung, Fähigkeit zur kritischen Reflexion, überzeugende mündliche und schriftliche Präsentation – der forschungsorientierte Masterstudiengang Kulturgeographie bereitet Sie auf die Anforderungen in allen Berufsfeldern vor, in denen es auf eine selbstständige Bearbeitung von komplexen Wissensbeständen und Problemfeldern ankommt, etwa:

  • Consulting: Politik- und Wirtschaftsberatung
  • Stadt- und Regionalentwicklung, Tourismus, Wirtschaftsförderung
  • Forschung- und Bildung
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Geomarketing, Geokommunikation, Marktforschung