AG Pohle | AG Pohle – Institut für Geographie
Salzkrusten am Toten Meer (studentischer Fotowettbewerb) Salzkrusten am Toten Meer (studentischer Fotowettbewerb)

AG Pohle

AG_Pohle_160414

(Oben von links nach rechts): Dr. Stefan Kordel und Dr. Andrés Gerique
(Mitte von links nach rechts): Dr. Alexandra Titz und Viviana Buitrón
(Unten von links nach rechts): Prof. Perdita Pohle, Julia Kieslinger und Tobias Weidinger

 

 

Unsere Arbeitsgruppe befasst sich mit humanökologischen Fragen im Bereich der Geographischen Entwicklungsforschung und fokussiert sich dabei regional auf Hochgebirgsräume (Anden, Himalaya, Alpen). Der Landnutzungswandel in Südecuador (Trockenwald, Bergregenwald, Tieflandregenwald) wird auf verschiedenen Maßstabsebenen (Gemeinde- bis Haushaltsebene) mithilfe ökologischer und agrargeographischer Methoden analysiert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Umweltproblemen in Naturschutzgebieten, wobei die lokale Akzeptanz bei der Implementierung von Schutzmaßnahmen diskutiert wird. Zusammenhänge zwischen Risiko, Vulnerabilität und multidimensionaler Armut werden in Hochgebirgsräumen des Nepal-Himalaya untersucht.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden sozial- und bevölkerungsgeographische Fragestellungen in ländlich-peripheren Gebieten Europas. Sozialräumliche Prozesse und daraus resultierende Veränderungen von Orten stehen im Fokus und werden mithilfe qualitativer und quantitativer Methoden untersucht. Bearbeitete Themen sind unter anderem strukturelle Veränderungen und Innovationen im touristischen Angebot ländlicher Räume, Lebenswelten mobiler Senioren und die Konstruktion von Zuhause sowie Zuwanderung in ländlich-periphere Regionen als Entwicklungsstrategie.

AKTUELL: Tagungen des Arbeitskreises ländlicher Raum in Erlangen

Mitglieder unserer Arbeitsgruppe

Ehemalige Mitglieder

 

Laufende Projekte

  • Natur-Kultur-Trekking in den bolivianischen Anden: Regionale Wertschöpfung durch Ethno-Ökotourismus (seit 2015)
  • Human ecologial parameters in the Biosphere Reserve Podocarpus – El Cóndor (seit 2010, DFG/BMZ)
    Forschungsprojekt im Rahmen der DFG-Forschergruppe FOR 816 „Biodiversity and Sustainable Management of a Megadiverse Mountain Ecosystem in South Ecuador“
  • Konkurrierende Ordnungen in Post-Konflikt Nepal (seit 2013, Schmauser-Stiftung)
  • Mountain Poverty and Environmental Change in the Nepal-Himalayas (seit 2009)
  • New migration processes and rural development in rural peripheral areas: status quo and strategies (2016-2017, DAAD)
  • Gekommen, um zu bleiben! Wohnstandortentscheidungen anerkannter Flüchtlinge im ländlichen Raum Niederbayerns – eine retrospektive Analyse (2016-2017, Staedtler Stiftung)
  • Touristische Inwertsetzung von Ländlichkeit in einem Kontinuum von Authentizität und Inszenierung – Das Beispiel Bayerischer Wald (seit 2012, Eigenfinanzierung)

Abgeschlossene Projekte

  • Eine Liste abgeschlossener Projekte finden Sie hier.

 

Netzwerke

 

Forschungsorientierte Lehre

AG_Pohle_Teaching_deutsch